Unsere Website verwendet Cookies, um Ihnen das bestmögliche Erlebnis zu bieten. Durch die Nutzung der Website stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Detaillierte Informationen über den Einsatz von Cookies auf dieser Website erhalten Sie durch Klick auf Mehr Informationen
Kontakt
Kontakt

Leben/Kranken
0911 531 - 1133
dlcleben+kranken@nuernberger.de

SHU-Privat
0911 531 - 1166
shu-privat@nuernberger.de

SHU-Gewerbe
0911 531 - 6556
gewerbeservice-shu@nuernberger.de

Ortstarif, Montag bis Freitag von 8 bis 18 Uhr. Bei Nachrichten per E-Mail erhalten Sie in der Regel innerhalb eines Werktages eine Antwort von uns.

Warenkorb
für Dokumente
Login
Stand:

Beitragsanpassung – was tun?

Mario Isleb, unser Fachspezialist Kranken, spricht über die Fakten und was Sie jetzt Ihren Kunden anbieten können.

Ihre Kunden brauchen Beratung und Lösungen

Eine zu lange anhaltende Niedrigzinsphase und ständig steigende Ausgaben im Gesundheitswesen: Das führt über kurz oder lang bei jedem privaten Krankenversicherer zu höheren Beiträgen. Umstellungsangebote sind auf jeden Fall die bessere Alternative zum Anbieterwechsel.

Zum Beispiel

Michael, 50 Jahre, ist seit 1999 in den Tarifen TOP, TOPH, ZZ20 und PVN privat krankenversichert. Sein monatlicher Beitrag würde 2020 von 376,68 EUR monatlich auf 455,94 EUR steigen. Deshalb entscheidet er sich für die Erhöhung des Selbstbehalts von 306 auf 600 EUR pro Jahr (Tarif TOP2) und zahlt dann noch 405,41 EUR – er profitiert aber weiterhin von allen Vorteilen eines Privatpatienten.

null
null

Beitragsentwicklung Tarife TOP, SZ1V, ZZ20, PVN

null

Beitragsentwicklung Tarife TOP, SZ1V, ZZ20, PVN (Mann) & TOP, SZ2V, ZZ20, PVN (Frau)

null

Beitragsentwicklung Tarife HAT, SZ2, TS6(80) PVN (Frau)

null

Beitragsentwicklung Tarife TOP, SZ2V, ZZ20, PVN

null

Beitragsentwicklung Tarife HAT, SZ2, TS6(80) PVN (Mann)

null

Beitragsentwicklung Tarife HAT, SZ2, TS6(80) PVN (Frau/Mann)

Sie haben noch Fragen?

Wir wissen, dass diese Beitragsanpassung für Sie einen erhöhten Beratungsaufwand bei Ihren Kunden auslöst.
Deshalb möchten wir Ihnen helfen, wo wir nur können.

Hierfür haben wir für Sie eine Servicenummer eingerichtet. Oder schreiben uns eine E-Mail.