Unsere Website verwendet Cookies, um Ihnen das bestmögliche Erlebnis zu bieten. Durch die Nutzung der Website stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Detaillierte Informationen über den Einsatz von Cookies auf dieser Website erhalten Sie durch Klick auf Mehr Informationen
Kontakt
Kontakt

Leben/Kranken
0911 531 - 1133
dlcleben+kranken@nuernberger.de

SHU-Privat
0911 531 - 1166
shu-privat@nuernberger.de

SHU-Gewerbe
0911 531 - 6556
gewerbeservice-shu@nuernberger.de

Ortstarif, Montag bis Freitag von 8 bis 18 Uhr. Bei Nachrichten per E-Mail erhalten Sie in der Regel innerhalb eines Werktages eine Antwort von uns.

Warenkorb
für Dokumente
Login
LV Privat Verkaufskonzepte IT-Fachkräfte
Stand:

Speziell für IT-Fachkräfte.

Der passende Schutz für IT-Fachkräfte.

  • Altersvorsorge
  • Vermögen
  • IT-Risiken

Mit unseren Versicherungen für IT-Fachkräfte haben Sie für Ihre Kunden den passenden Schutz.

IT-Systeme brauchen eine gute Firewall. Menschen aber auch. Wir bieten Ihren IT-Kunden nicht irgendeine Versicherung, sondern einen Schutz, der genau auf die Bedürfnisse dieser Berufsgruppe abgestimmt ist. Und zwar alles aus einer Hand: Von einer umfassenden Berufsunfähigkeitsversicherung bis hin zu einem speziellen IT-Haftpflichtschutz – unser ganzheitliches, spartenübergreifendes Gesamtkonzept macht Ihnen den Verkauf einfacher.

Zum Beispiel für …

null

Felix, 31, Anwendungsentwickler.

IT-Systeme brauchen eine gute Firewall. Menschen aber auch. Lesen Sie warum.

Felix arbeitet als Anwendungsentwickler (EDV) bei einer großen Industriefirma. Mit seiner Frau lebt er in einer finanzierten Eigentumswohnung. Sein aktuelles Monatseinkommen beträgt 4.850 EUR brutto.
Nebenberuflich installiert er bei Firmen in seiner Nachbarschaft Software und kümmert sich außerdem um deren Datensicherung. Felix ist eher sicherheitsorientiert und legt vor Abschluss einer Versicherung großen Wert auf Expertenmeinungen. Deshalb vergleicht er auch regelmäßig Produktbewertungen online.

Ein Beispiel aus dem Leben.

Kurz nicht aufgepasst – und Felix stürzt bei einer Tour mit dem Mountainbike. Seine rechte Hand ist mehrfach gebrochen und muss operiert werden. Zum Glück hat er umfassend vorgesorgt und die Krankenhauszusatzversicherung Komfort Start (SG2R) abgeschlossen. Hier profitiert er von freier Arzt- und Krankenhauswahl.

Unglücklicherweise infiziert sich nach der OP die Wunde, was die Heilung weiter verzögert. Erst nach 9 Monaten kann er wieder ohne Einschränkungen arbeiten. Während der gesamten Zeit im Krankenhaus und der anschließenden Reha erhält Felix aus der Unfallversicherung Komfort Krankenhaustagegeld von 10 EUR pro Tag. Außerdem zahlt die Unfallversicherung für Assistance-Leistungen: Hierbei kümmern sich die Malteser (oder ein von ihnen beauftragter Dienstleister) um einen Menüservice und den Haushalt, sobald Felix wieder zu Hause ist und sich noch nicht selbst versorgen kann.

Nach 3 Monaten ist absehbar, dass die Genesung von Felix länger als 6 Monate dauern wird. Weil er ein sehr sicherheitsorientierter Mensch ist, hat er die Berufsunfähigkeitsversicherung (SBU) abgeschlossen.

Die Beantragung der BU-Leistung gelingt dank des L-Checks (mit Unterstützung von medizinischem Fachpersonal) ganz schnell und unkompliziert und so erhält Felix rückwirkend die monatliche BU-Rente in vereinbarter Höhe. Bis zur Auszahlung der Leistung aus der BU hat er außerdem Anspruch auf Zahlung des Tagessatzes von 15 EUR ab der 7. Krankheitswoche, da er Krankentagegeld nach Tarif TG 6 eingeschlossen hat.

Um die Heilung seiner Hand zu beschleunigen, nimmt Felix aus eigenem Antrieb und auf eigene Kosten noch eine weitere Reha-Maßnahme in Anspruch. Die Kosten hierfür belaufen sich auf etwa 1.500 EUR. Da diese Reha-Behandlung aber nachweislich zur schnelleren Wiederherstellung der Berufstätigkeit beiträgt, sind die Voraussetzungen für die Leistung bei Reha-Maßnahmen, die Bestandteil der AVBs der SBU sind, erfüllt und Felix erhält von der NÜRNBERGER 1.000 EUR.

Wichtig zu wissen:

Wenn der Gebrauch seiner Hand dauerhaft eingeschränkt geblieben wäre, hätte Felix noch zusätzlich eine Kapitalleistung aus der Unfallversicherung erhalten (nach Gliedertaxe).

Lukas, 21, Student Informatik.

Profitiert von unseren Produkten speziell für IT-Fachkräfte.

Lukas hat gerade angefangen, Informatik in Nürnberg zu studieren. Er wohnt in einer Wohngemeinschaft mit anderen Studenten. Später will er sich mal in seinem Beruf verwirklichen, weiß aber noch nicht genau, in welche Richtung es gehen soll. Einen Nebenjob hat er nicht, ist aber auf der Suche. Bis dahin finanzieren seine Eltern das Studium. Lukas legt Wert darauf, immer das neueste Smartphone bzw. Gadgets zu haben. In seiner Freizeit geht er mit Freunden zum Bouldern und ist in Gamer-Communities unterwegs. Er schätzt sich selbst als risikoorientiert ein. Bevor er etwas kauft, vergleicht er alles im Internet. Wenn es um Versicherungen geht, hört er auf die Empfehlung seines Umfelds bzw. seiner Eltern.

Ein Beispiel aus dem Leben.

Nach einer Feier kommt Lukas spät nach Hause. Dabei stellt er fest, dass er seinen Wohnungsschlüssel verloren oder irgendwo vergessen hat. Es ist niemand zu Hause, weil alle Mitbewohner übers Wochenende zu ihren Eltern gefahren sind. Was tun? Er erinnert sich an einen Freund, der sich ebenfalls ausgesperrt hatte. Dieser versuchte kurzerhand, über die Fassade und die Balkone am Haus nach oben zu klettern – in der Hoffnung, das gekippte Fenster öffnen zu können und so in die Wohnung zu gelangen. Dabei rutschte er ab und verletzte sich schwer. Wochenlanger Krankenhausaufenthalt, Reha-Maßnahmen, Studium unterbrochen. Lieber nicht. Lukas ist ganz entspannt, da er den Wohnungs-Schutzbrief abgeschlossen hat. So ruft er einfach bei der NÜRNBERGER Versicherung an, die ihm binnen kurzer Zeit einen Schlüsselnotdienst nach Hause schickt.

Mit diesen Produkten ist Lukas passend abgesichert:

  • Einsteiger-BU
  • Unfallversicherung
  • Zahnzusatzversicherung
  • Wohnungs-Schutzbrief
  • Bei Bedarf Haftpflichtversicherung für IT-Dienstleister
  • Krankenhauszusatzversicherung bei einem Unfall

null